Jetzt an Ihre private Altersvorsorge denken!

Was nehmen wir uns nicht alles vor, für die Zeit des "Ruhestands"? Endlich Reisen! Mehr ins Kino oder Theater gehen! Den Garten verschönern! Und, und, und...
Dass dafür die gesetzliche Rente nicht mehr ausreicht ist längst kein Geheimnis mehr. Wie aber sorgen Sie privat so vor, dass Sie Ihren Lebensstandard auch im Alter halten können? Wir von AFC Frahmke haben uns dazu Gedanken gemacht, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen!

Nach der Arbeitslast die Reiselust?

Aber sicher! Mit der richtigen Vorsorge...


Für die private Altersvorsorge gibt es viele Modelle. Die zentralen Fragen sind dabei: Wie risikofreudig bin ich? Wie viel Kapital steht mir zur Verfügung? Wann fange ich an zu sparen? Wie so oft im Leben gilt dabei: Der frühe Vogel fängt den Wurm. Doch auch im fortgeschrittenen Alter gibt es noch Lösungen!

Wichtig ist dabei zu verstehen, dass es nirgendwo die perfekte private Altersvorsorge von der Stange gibt. Um Sie optimal abzusichern, bedarf es einer umfassenden und vor allem individuellen Beratung.

Das Ziel meiner Arbeit ist es, den von Ihnen gewünschten Lebensstandard auch im Alter sicherzustellen und Ihnen die Angst vor Versorgungslücken zu nehmen.

Wenn Sie arbeiten, sollte auch Ihr Geld arbeiten.
Das ist nur fair!

Unabhängig von Ihrem individuell gewählten Versicherungsmodell, haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten Ihr Geld anzulegen:

  • Aktienfonds

    Ein Investment in einzelne Aktien ist oft riskant. Zwar werden teilweise hohe Renditen erzielt, aber auch Verluste sind nicht ausgeschlossen. Bei einem Aktienfonds hingegen investieren Sie in eine breite Anzahl von Aktien. Sie streuen also das Risiko und minimieren es so. Jeden Monat zahlen Sie einen bestimmten Betrag in einen Fonds-Sparplan ein. Hier reichen bereits 50 Euro im Monat. Dieses Modell eignet sich für Menschen, die bereit sind ein gewisses Risiko zu tragen, um höhere Renditen zu erzielen.

  • Indexfonds

    Bei dieser Variante des Fondssparplan investieren Sie in einen sogenannten Aktienindex. Auch ein Indexfonds kauft Aktien verschiedener Unternehmen auf. Allerdings kauft er nur Aktien, die einen bestimmten Index nachbilden. Das kann z. B. der Deutsche Aktienindex „Dax“ sein, den Sie aus der Tagesschau kennen. Im Dax werden die 30 größten deutschen Unternehmen gelistet. Andere bekannte Indizes sind der Dow-Jones (die 30 größten US-Unternehmen) oder der Welt-Aktienindex MSCI World (1.600 Aktien aus mehr als 20 Industrieländern). Diese Anlage ist oft risikoärmer als der Aktienfond.

  • Misch-Depot

    Wem reine Aktien- oder Indexfonds zu risikoreich sind, der sollte an den Aufbau eines Misch-Depots denken. Hier werden unterschiedliche Anlageformen miteinander kombiniert. Beispielsweise kann ein Mischfonds zu Teilen aus Aktienfonds, Anleihen, Gold und der Sicherheit wegen aus Fest- bzw. Tagesgeld bestehen – je nach Bedürfnis des Anlegers.

  • Bank-Sparpläne

    Wer kein Risiko eingehen möchte, sollte den Bank-Sparplan wählen. Sie sparen Ihr Geld auf einem Bankkonto an und erhalten dafür eine festgelegte Verzinsung. Verluste sind ausgeschlossen, denn Bank-Sparpläne unterliegen bis zu einer Summe von 100.000 Euro der Einlagensicherung. Das heißt, selbst wenn die Bank pleite geht, sind Ihre Ersparnisse geschützt. Aufgrund der aktuellen Niedrig-Zinsen werden Sie allerdings mit diesem Modell eher niedrige Renditen erzielen. Es eignet sich vor allem für sehr vorsichtige Personen.

Weitere Informationen zum   Geld anlegen mit Rendite.


Um Sie bei der privaten Altersvorsorge zu unterstützen, hat die Politik folgende Modelle eingeführt:

Riester-Rente - vom Staat gefördert.
Die Riester-Rente - vom Staat gefördert.
1) Die Riester-Rente

Bei der Riester-Rente werden Sparer durch Zulagen und Steuer-Vorteile unterstützt. Es gibt drei verschiedene Zulage-Arten.

Bei der Grundzulage erhält jeder Versicherte 175 Euro jährlich. Außerdem gibt es den Berufs­einsteiger­bonus: Sparer erhalten zu Beginn des Vertrags­abschluss einmalig 200 Euro, sofern Sie noch nicht 25 Jahre alt sind. Die Kinderzulage richtet sich nach dem Geburtsjahr der Kinder und kann zwischen 185 und 300 Euro pro Jahr liegen.

Von der Steuer können Sie bis zu 2.100 Euro im Jahr absetzen.

Die Riester-Rente können grundsätzlich alle Personen beantragen, die auch in die Rentenkasse einzahlen. Durch die Zulagen für Kinder eignet sie sich besonders für Familien und Alleinerziehende.

Weitere Informationen zur Riester-Rente.

Auch im Alter sorgenfrei
Auch im Alter sorgenfrei!
2) Die Rürup-Rente (Basisrente)

Die Basis- bzw. Rürup-Rente funktioniert nach dem Prinzip der Kapital­deckung. Dabei schließen sie einen Vertrag - mit oder ohne garantierte Leistungen - ab und erhalten im Alter lebenslang eine monatliche Rente.

Besonders Selbst­ständige können die Rürup-Rente dazu nutzen, Versorgungs­lücken im Alter vorzubeugen und Steuern zu sparen. Durch Zusatz­baus­teine lassen sich leicht auch Risken wie Erwerbs- und Berufs­unfähigkeit mitversichern.

Die lebenslange Leibrente können Sie in folgenden Varianten abschließen:


  • Basisrente mit oder ohne Hinterbliebenen-Schutz
    Die Hinter­bliebenen­rente umfasst den Geld­betrag, den ein Ehe­partner, Lebens­partner oder ein Kind unter 25 Jahren nach Ihrem Tod be­kommen kann.
  • Fondsgebundene Basisrente
    Ihre eingezahlten Beiträge werden in Aktien- und Investment­fonds investiert. Sobald Sie die Rente antreten, wird der Wert Ihres angesparten Kapitals ermittelt und dieser, wie bei einem klassischen Renten­vertrag, angelegt und monatlich ausgezahlt. Die Renten­höhe wird erst ab Renten­einritt garantiert. Die fonds­gebundene Variante eignet sich damit nur für risiko­bereite Personen.

Die Basisrente ist das Modell für Selbstständige

3) Sofortrente

Als Versicherter zahlen Sie einmalig einen hohen Beitrag, aus dem Sie anschließend sofort eine lebenslange Rente beziehen. Auch bei diesem Modell profitieren Sie von Steuervorteilen, denn die Leistungen müssen nur im geringen Umfang versteuert werden.

Die Sofortrente eignet sich vor allem für Personen im rentennahen Alter, die Ihre Absicherung steuerbegünstigt aus bereits angesparten Kapital ziehen wollen. Je länger Ihre Lebenserwartung, desto eher lohnt sich die Sofortrente.

Weitere Informationen finden sie in meinem Blog-Beitrag   Die Sofortrente: Vorteile, Modelle und Tipps

Wie sind meine Kinder versichert?
Glücklich am Arbeitsplatz...
4) Die Betriebsrente

Auch die Betriebsrente ergänzt die gesetzliche Rente. Als Angestellter können sie während Ihres Berufs­lebens vergünstigt ansparen und erhalten ab Renten­eintritt eine lebens­lange Zusatz­rente.

Allgemein bestimmt Ihr Arbeit­geber die Konditionen. Er kann u. a. zwischen einer Direkt­versicherung (Sie zahlen steuer- und sozialversicherungsfrei vom Bruttogehalt in einen vergünstigten Vertrag ein. Der Wert von 266 € erhöht sich jährlich und müsste damit auch angepasst werden. Zudem können Mitarbeiter noch SC-befreit on top einzahlen.) und einer direkten Pensions­zusage (Der Chef zahlt) wählen.

Weitere Informationen zur Betriebsrente.

Ihre Möglichkeiten auf einen Blick...

Riester-Rente

  • Steuervorteile

  • Zulagen

  • Kapital ist vor Privatinsolvenz geschützt


  • Nachgelagerte Besteuerung

  • Nur eingeschränkt vererbbar
    (nur auf den Ehepartner)

Rürup-Rente

  • Steuervorteile in der Ansparphase

  • kein Mindesteigenbeitrag

  • Kapital ist vor Pfändung und Privatinsolvenz geschützt

  • flexibel


  • Nachgelagerte Besteuerung

  • unkündbar

Sofortrente

  • Nur der Ertragsanteil muss versteuert werden

  • Garantierte lebenslange Mindestrente

  • Höhere Rentenleistungen sind durch Überschüsse möglich

  • Rente wird nach Vertragsschluss automatisch ausgezahlt


  • Kapital ist dauerhaft gebunden

  • Lohnt nur bei langer Lebenserwartung

Betriebsrente

  • Steuervorteil

  • Arbeitgeberzuschuss

  • Günstig

  • Bequem


  • unflexibel

  • Nachgelagerte Besteuerung

  • eingeschränkte Wahlfreiheit

  • Schmälerung der gesetzlichen Rente

"Ich biete Ihnen ein persönliche und individuelle Beratung!"
| Philipp Frahmke |


Egal wie sich Ihre Lebenssituation zur Zeit darstellt:

Zusammen finden wir das passende Modell für Ihre Altersvorsorge!

Familie
Baby

Familie


Sie sind Alleinverdiener, gründen gerade erst Ihre Familie oder haben bereits Kinder? Eine Versicherung sollte so individuell sein, wie Ihr Leben.

Foto rechts: Daniel Reche

Studium


Sie werden sich erst noch in Richtung Berufswelt bewegen oder haben sich für einen zweiten Bildungsweg entschieden? Dann sollten wir miteinander reden! Denn bereits jetzt können Sie etwas für Ihre Altersvorsorge tun.

Diplom

Aktiv werden
Jetzt aktiv werden!

Werden Sie
jetzt aktiv!

Nehmen Sie ganz einfach Kontakt zu mir auf und ich informiere Sie völlig unverbindlich!

AFC Frahmke

Mo
8.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Di
8.30 - 13.00 Uhr
Mi
8.30 - 13.00 Uhr
14.00 - 18.00 Uhr
Do
8.30 - 13.00 Uhr
Fr
8.30 - 15.00 Uhr
Sa
nach Vereinbarung